Am 08.09.2014 führte unsere Exkursion der Fachgruppe Ornithologie Brandenburg zum Strengsee bei Netzen (NSG Rietzer See). Wir waren nur 4 Teilnehmer. Am Beobachtungsturm waren aber noch weitere Naturfreunde. Wir beobachteten zahlreiche Enten, Gänse, Silberreiher. Nördlich vom Turm fielen zahlreiche Grauammern ein. Vermutlich nutzen sie das Röhricht als Schlafplatz. Wir konnten mindestens 30 Exemplare zählen.

Ein besonderer Höhepunkt war aber keine Vogelart sondern ein Hermelin (Großes Wiesel), dass direkt vor dem Beobachtungsturm in einem Holunder spielte. Wir konnten es minutenlang beobachten und genossen den Naturmoment.

 

 

 

 

Fotos: Bodo Rudolph

Heinz Wawrzyniak aus Eberswalde untersucht Vögel im Beringungsraum am Streng, Foto: Gertfred Sohns
Heinz Wawrzyniak aus Eberswalde untersucht Vögel im Beringungsraum am Streng, Foto: Gertfred Sohns

Am 27. und 28. September gab es die dritte erfolgreiche Beringungsaktion am Rietzer See. Die Beringer und Helfer hatten voll zu tun. Es wurden rund 300 Kleinvögel gefangen, untersucht, beringt und wieder frei gelassen. Etwa 100 Bartmeisen, zahlreiche Rohr-ammern, Laubsänger, Schwalben und 1 Kleinspecht gingen in die Netze der Beringer.


Kleinspecht, Foto: Gertfred Sohns
Kleinspecht, Foto: Gertfred Sohns

Der NABU- Regionalverband unterstützt die Staatliche Vogelschutzwarte des Landes Brandenburg und die Beringungszentrale Hiddensee bei der Durchführung von zentralen Beringungsprogammen.


Ein diesjähriger Kleinspecht wurde von den Beringern und Helfern bestaunt.


Machen Sie uns stark

spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr