Aktiv für mehr Artenvielfalt

Tipps zum Artenschutz zum praktischen und sofortigen Umsetzen

NABU-Mitglieder unseres Regionalverbandes bauen bei Nahmitz einen Krötenschutzzaun auf, Foto: Bodo Rudolph
NABU-Mitglieder unseres Regionalverbandes bauen bei Nahmitz einen Krötenschutzzaun auf, Foto: Bodo Rudolph

Laut einer Eurobarometer-Umfrage empfinden mehr als 90 Prozent der Europäer eine moralische Verpflichtung, die biologische Vielfalt zu erhalten. Und sie haben Recht! Der Mensch braucht sauberes Trinkwasser, reine Luft, gesunde Nahrung, gutes Klima und eine lebenswerte Umwelt. Doch diese Service-Leistungen der Natur gibt es nicht ohne Schutz der biologischen Vielfalt. Damit schützen wir auch uns selbst.

 

Tipps zum Artenschutz

Vogel des Jahres

Turteltauben im Fläming (Landkreis Potsdam-Mittelmark, 2010), Foto: Bodo Rudolph
Turteltauben im Fläming (Landkreis Potsdam-Mittelmark, 2010), Foto: Bodo Rudolph

Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), wählen jedes Jahr einen „Vogel des Jahres“ aus. Sie wollen damit auf die ausgewählten Arten und ihre Situation aufmerksam machen. Vogel des Jahres 2019 ist die Feldlerche und im Jahr 2020 die Turteltaube. Beide Arten gehen stark zurück und sind gefährdet, die Turteltaube ist sogar extrem gefährdet!

 

Mehr zum Vogel des Jahres

Willkommen Wolf

Helfen Sie mit, dass Wölfe in Deutschland wieder eine Heimat finden

Wolf markiert sein Revier (Gehegeaufnahme, Dänemark 2012), Foto: Bodo Rudolph
Wolf markiert sein Revier (Gehegeaufnahme, Dänemark 2012), Foto: Bodo Rudolph

Der NABU will frei lebenden Wölfen in Deutschland wieder einen dauerhaften Lebensraum schaffen. Zu diesem Zweck leistet der NABU Aufklärungsarbeit und führt Projekte durch. In unserem Verbandsgebiet leben Wölfe bei Lehnin und am Nordrand des Flämings. Informationen zum Wolf finden Sie unter

www.brandenburg.nabu.de in der Rubrik "Tiere und Pflanzen".

Machen Sie uns stark

spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr